C-Lizenzfortbildung FB 09-2019 Vorbild Trainer: Zivilcourage auf und neben dem Platz

Sa. 21.09.2019 | Beginn: 09:00 | Ort: Julius-Spiegelberg Gymnasium Vechelde

Vorbild Trainer:

Zivilcourage auf und neben dem Platz

Emotionen gehören zum Fußball – das macht seinen Erfolg aus und dafür lieben wir ihn. Doch manchmal reicht ein Foulspiel oder eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters aus, und die Stimmung auf dem Spielfeld kippt. Hitzige Diskussionen, Beleidigungen bis hin zu rassistischen Diskriminierungen lassen eine Situation schnell eskalieren – und führen manchmal auch zum Spielabbruch.  Was sind die Ursachen für solche Eskalation und wie können wir helfen, sie zu verhindern? Welche Rolle nehmen hierbei Trainerinnen und Trainer ein? An welcher Stelle ist Zivilcourage gefragt? An diesen Fragen setzt der Workshop an.

Trainerinnen und Trainer sind Vorbilder – mit ihrem Verhalten, mit ihrem gesamten Auftreten - insbesondere im Kinder- und Jugendbereich. Daraus ergeben sich große Chancen, wenn es darum geht, in schwierigen, aufgeladenen Situationen angemessen zu reagieren. Faires Verhalten auf und neben dem Platz. Die Art der Ansprache an die eigene Mannschaft. Der Umgang mit dem Schiedsrichter, der gegnerischen Mannschaft den Eltern, den Zuschauern – das sind einige Punkte, mit denen sich Trainerinnen und Trainer auseinandersetzen müssen. Vielleicht mehr denn je. Und es  gibt auch Grenzen, die es zu akzeptieren gilt: Trainerinnen und Trainer sind keine Sozialarbeiter.

In Zusammenarbeit mit dem Landessportbund bietet der NFV Kreis Peine für seine Trainer, Übungsleiter und Betreuer zu diesem interessanten aber auch heiklen Thema eine Fortbildung/Workshop an. Der Workshop bietet den Teilnehmenden die Gelegenheit, anhand von Praxisbeispielen die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Kommunikationsstile werden herausgearbeitet und hinterfragt, das Verhalten der Verantwortlichen im Spannungsfeld zwischen gewollter Emotion und Vorbildfunktion diskutiert.

Anmeldungen bitte online über die NFV-Trainer-App oder NFV Website.

Methoden: Input von den Referenten, Auswertung von Ton- und Bildmaterial, Gruppendiskussion anhand von Praxisbeispielen, Kleingruppenarbeit und Transferaufgaben.

Referenten:

Frank Koch, Dipl. Soz.arb./päd. (FH), systemischer Supervisior (DGSF e.V.) i.A.

Patrick Neumann, LandesSportBund Niedersachsen

 

 

Seite zuletzt aktualisiert am: 07.09.2019